Google steigt bei Ecocho aus

Streitpunkt sind die Vertragsbedingungen von Adsense

Google hat der ökologisch gesinnten Suchmaschine Ecocho die technische Unterstützung mit der Begründung entzogen, sie halte sich nicht an die Vertragsbedingungen des Werbeprogramms Adsense. Ecocho.com war vor einer Woche gestartet. Von Yahoo und Google stammt die eingesetzte Suchtechnik.

Für Ecocho kommt Googles Schritt überraschend. Laut Gründer Tim Macdonald war die Abschaltung der Google-Suche auf Ecocho.com nicht angekündigt worden. Auch habe man bisher vergeblich versucht, mit den Verantwortlichen bei Google zu sprechen. Man sei vor dem Launch von Ecocho mehrmals mit Google in Kontakt getreten. Das Unternehmen habe zu keinem Zeitpunkt Bedenken geäußert. Tim Macdonald betont, dass der zweite Suchtechnikpartner Yahoo weiter zur Zusammenarbeit stehe.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google steigt bei Ecocho aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *