O2 baut sein Vertriebsnetz aus

Mobilfunkprovider will die Zahl seiner Shops auf 1100 verdoppeln

O2 Deutschland plant einen Ausbau seines Vertriebsnetzes. Mittelfristig soll die Zahl der Shops deutschlandweit von 570 auf 1100 steigen.

Zudem will der Mobilfunkanbieter 350 Premium-Partner gewinnen, die als indirekte Vertriebskanäle in erster Linie Produkte und Services von O2 vermarkten. Allein dieses Jahr sollen 130 Premium-Partner hinzukommen. Der erste geht voraussichtlich im Mai an den Start.

„Unseren Partnern eröffnen sich durch das integrierte Angebot von Mobilfunk, Festnetz und DSL attraktive Geschäftsmodelle“, sagt Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing und Sales von O2 Deutschland. Mit dem Shop-in-Shop-Konzept erschließe sich O2 neue Vertriebskanäle: Auch Tankstellenbesitzer oder Supermarktbetreiber könnten nun Produkte des Providers in ihr Angebot aufnehmen.

Themenseiten: Business, O2, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 baut sein Vertriebsnetz aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *