Rechtsstreit zwischen Oracle und SAP verschärft sich

SAP soll unerlaubt Business-Applikationen heruntergeladen haben

Der Rechtsstreit zwischen Oracle und SAP weitet sich aus: Der Datenbankspezialist hat den Walldorfern in einer aktualisierten Klageschrift weitere Patentrechtsverletzungen vorgeworfen.

Der Konzern bezichtigt SAP, sich über seine amerikanische Tochtergesellschaft TommorrowNow nicht nur unerlaubt Dokumente von der Oracle-Website verschafft, sondern sogar Oracle-Business-Applikationen heruntergeladen und für Kundendienstleistungen genutzt zu haben. SAP habe von TommorrowNows Praktiken gewusst und nicht interveniert.

Laut den Anwälten von SAP sind Oracles Behauptungen überzogen: Man versuche auf diesem Weg, die Dauer des Rechtsverfahrens unnötig in die Länge zu ziehen. Oracle fordert, dass Daten bei hunderten von dritten Parteien eingesehen und tausende von Computern gesichtet werden. Am 24. April treffen sich die beiden Kontrahenten erneut vor Gericht.

Themenseiten: Business, Oracle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rechtsstreit zwischen Oracle und SAP verschärft sich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *