ProSieben sendet zeitweise mit Kopierschutz

Aufnahme von Sendungen war von Freitag bis Samstag nicht möglich

Von vergangenem Freitag bis Samstagabend konnte das Programm des Privatsenders ProSieben aufgrund eines aktivierten Kopierschutzes nicht aufgenommen werden. Zahlreiche Festplatten- und DVD-Recorder gaben lediglich die Meldung aus, dass das Programm kopiergeschützt sei, waren jedoch nicht funkionsbereit. Laut einem Bericht des Magazins DWDL waren vor allem Kunden von Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW betroffen.

Der Kopierschutz wurde via Wide Screen Signaling (WSS) über die vertikale Austastlücke ausgestrahlt. Normalerweise übertragen die Fernsehsender über die Austastlücke ihr Teletext-Angebot und die Daten für elektronische Programmführer (EPG).

Inzwischen ist der Kopierschutz wieder deaktiviert. Ob es sich um eine technische Panne handelte oder Absicht war, ist derzeit unklar, da sich der Sender bis dato nicht zu dem Problem geäußert hat.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu ProSieben sendet zeitweise mit Kopierschutz

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. April 2008 um 18:39 von Josef Marty

    Man soll sich nicht nötigen lassen!
    Ganz einfach:
    Sendungen mit Unterbrecher-Werbung schaute ich seit jeher gar nie an, Sender, die das machen, habe ich gar nicht aufgeschaltet.
    Und wenn es soweit kommen sollte, dass ALLE Sender mit Kopierschutz senden, wird wohl der Markt für Recorder sofort zusammenbrechen.
    Vielleicht wäre es sowieso gesünder, wenn man noch andere Hobbies als Fernsehschauen hat, vor allem für Leute, die gesund genug sind, sich in der realen Welt zu bewegen.

    • Am 21. April 2008 um 20:05 von Idenwen

      AW: Man soll sich nicht nötigen lassen!
      Nun ja dafür gibts ja MediaCenter-PC’s die aufnehmen – werbung rausschneiden auf wunschformat codieren und gut is.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *