MSI stellt Mini-Notebook „Wind“ vor

Billig-Laptop kommt mit 80-GByte-Festplatte

MSI hat Details zu seinem Mini-Notebook mit dem Namen „Wind“ bekannt gegeben, das stark an den Eee PC von Asus erinnert. Das bereits auf der CeBIT in Hannover präsentierte MSI-Modell verfügt gegenüber dem Asus-Vorbild allerdings über mehr Speicherkapazität sowie ein größeres Display. Zudem soll die Akkulaufzeit um einige Stunden länger sein.

Wind wird entweder mit einem 8,9 oder 10 Zoll großen Display ausgestattet sein. Die Auflösung liegt laut MSI bei 1024 mal 600 Bildpunkten, wodurch das Betrachten von Webseiten angenehm und ohne Abstriche möglich sein soll. Durch die Verwendung von LEDs als Hintergrundbeleuchtung werde der Akku geschont, während Farben und Kontrast besser zur Geltung kämen, so der Hersteller. Das Mini-Notebook wiegt rund ein Kilogramm. Als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz. Ob es auch eine Linux-Version geben wird, ist nicht bekannt.

Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten setzt MSI nicht auf eine akkuschonende Flash-Festplatte. Stattdessen wird eine herkömmliche Harddisk im 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Kapazität von 80 GByte verbaut. Der taiwanische Hersteller hebt zudem die ergonomisch konzipierte Tastatur seines Geräts hervor: Das Keyboard sei groß genug ausgelegt, um angenehmes Arbeiten zu ermöglichen. Zum Anschluss von Peripheriegeräten stehen USB und Bluetooth zur Verfügung. Eine Webcam ist ebenfalls mit an Bord.

Zum Preis des Wind-Notebooks hat sich MSI bislang nicht geäußert. Brancheninsider gehen einem Bericht des Branchenportal Digitimes zufolge aber davon aus, dass es je nach Konfiguration zwischen 300 und 700 Euro kosten wird. Das MSI-Notebook soll im Juni auf den Markt kommen. Wann das Produkt auch in den europäischen Ladenregalen zu finden sein wird, konnte MSI Deutschland noch nicht sagen.

MSI Wind
MSIs Mini-Notebook Wind erinnert stark an Asus‘ Eee PC (Bild: MSI).

Themenseiten: CeBIT, Hardware, MSI, Messe, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu MSI stellt Mini-Notebook „Wind“ vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. April 2008 um 12:25 von du

    Hm…
    Aussehen tuts nicht schlecht – und die Daten lesen sich auch gut…

    Aber ich weiss nich, solange da MSI draufsteht, kauf ich mir lieber n Asus-Produkt…

  • Am 24. Juni 2008 um 1:16 von Thomas

    MSI Wind vs. Medion Akoya
    Anfang Juli soll ja nun der kleiner Bruder vom MSI Wind in den Aldi Märkten stehen und ich vermute fast, dass dieser dem MSI Wind einiges an Stückzahlen wegnehnehmen wird. Ich selbst überleg auch schon auf die Medion Variante zurückzugreifen, da MSI noch immer nicht fähig ist einen Verkaufsstart für Deutschland bekanntzugeben. Alle Infos und Neuigkeiten zum MSI Wind findet man auch auf http://www.wind-series.de

    Gruss Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *