Youtube-Konkurrent zeigt Musikvideos in DVD-Qualität

Start-up PluggedIn Media verzichtet auf nutzergenerierte Inhalte

Das Start-up-Unternehmen PluggedIn Media will Youtube mit professionellen Musikvideos Konkurrenz machen. Wie die Plattformbetreiber bekannt gegeben haben, können die Nutzer ab sofort kostenlos auf zahlreiche Videos in annähernder DVD-Qualität aus den Katalogen von drei der vier großen Major-Plattenfirmen zugreifen.

Außer mit Warner Music hat PluggedIn bereits zum Start der Plattform Lizenzverträge mit allen Majors geschlossen und bietet eine Auswahl von rund 10.000 verschiedenen Clips an. Hinzu kommen Infos über die Künstler sowie Links zu Merchandise- und Konzertticket-Seiten. Allerdings können aus lizenzrechtlichen Gründen derzeit ausschließlich Nutzer innerhalb der USA und Kanada auf die bereitgestellten Videos zugreifen.

PluggedIn verfolgt nach eigenen Aussagen eine Gegenstrategie zu Videoportalen wie Youtube oder Myspace, die von nutzergenerierten Inhalten dominiert werden. Obwohl Amateur-Videos derzeit einen wahren Boom erleben, setzen die PluggedIn-Betreiber explizit auf hohe Qualität und wollen so bei den Nutzern punkten.

„Professionell produzierte Inhalte scheinen das zu sein, worauf sich die Leute am stärksten einlassen“, sagt PluggedIn-Chef Jeffrey Somers. Darüber hinaus könne er sich vorstellen, dass Werbetreibende lieber im Umfeld professionell gemachter Inhalte ihre Anzeigen schalten als auf Seiten, die User-generated Content anbieten.

Zunächst werden auf dem Portal nur Musikinhalte zur Verfügung gestellt. Für die Zukunft seien aber auch andere Unterhaltungsformen angedacht, so Somers. Damit bekäme dann auch die populäre US-Videoseite Hulu.com, die gemeinsam von Fox und NBC Universal betrieben wird, einen neuen Konkurrenten.

Hinter PluggedIn steht unter anderem der Schauspieler Will Smith mit seiner Film-Produktionsfirma Overbrook Entertainment. Wie hoch die Beteiligung von Overbrook ist, wurde allerdings nicht öffentlich gemacht.

Die Labels, die PluggedIn den Content liefern, erhalten einen Teil der Werbeeinnahmen der Website. Über die Höhe wurde Stillschweigen bewahrt. Obwohl Warner Music keine Lizenzverträge mit dem Start-up geschlossen hat, wird es laut PluggedIn zum Launch auch einige Warner-Videos auf der Seite geben.

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation, Youtube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Youtube-Konkurrent zeigt Musikvideos in DVD-Qualität

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. April 2008 um 0:15 von Markus

    Nur für Canadians abspielbar???
    Naja hört sich ja schon mal nett an, aber dass andere Länder nicht an den Videos teilhaben können ist etwas mangelhaft…

  • Am 17. April 2008 um 0:22 von Markus

    Sry… verschaut…
    Dort steht nicht für Kanada und Länder ausserhalb der USA, trotzdem finde ich es ne frechheit.

  • Am 17. April 2008 um 11:33 von Tom

    nicht außerhalb von USA und Canada nutzbar
    hätte in Ihrem Bericht stehen müssen!

    Danke für den Hinweis, aber – just das steht doch drin. Nicht gesehen? Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *