Asus liefert Eee PC mit schwächerem Akku aus

Durchschnittliche Laufzeit sinkt um rund 30 Minuten

Asus verkauft die erste Generation seines Eee PC (Modell 701) ab sofort mit einem weniger leistungsfähigen Akku. Der Preis soll allerdings unverändert bei knapp 300 Euro liegen.

Der nun verbaute Energiespeicher stellt lediglich 4400 mAh statt bisher 5200 mAh bereit. Dadurch verkürzt sich die durchschnittliche Laufzeit des Mini-Notebooks im Normalbetrieb laut Hersteller um etwa 30 Minuten.

Asus begründet den Rückgriff auf die schwächere Akku-Variante mit Lieferengpässen bei den Standard-Akkus. Die Knappheit sei durch einen Werksbrand beim Zulieferer LG Chemicals entstanden.

Themenseiten: Asus, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus liefert Eee PC mit schwächerem Akku aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *