Wegwerf-Handy kommt nach Europa

20-Dollar-Mobiltelefon ist für Touristen oder als Notfallgerät konzipiert

Das US-Unternehmen Hop-on hat angekündigt, dass sein Wegwerf-Handy künftig auch auf dem europäischen Markt erhältlich sein wird. Ein europäisches Unternehmen habe eine Bestellung von 10.000 Stück in Auftrag gegeben, teilte der Hersteller mit, ohne den Besteller zu nennen.

Das Hop 1900 ist ein einfaches Mobiltelefon, das zum Preis von 20 Dollar verkauft wird. Es verfügt lediglich über den Tastenblock und hat weder ein Display noch sonstige Funktionen, die man von einem aktuellen Handy kennt. Das Mobiltelefon wird wahlweise mit Chipsätzen von Texas Instruments oder Infineon ausgerüstet und funkt auf den Frequenzen 900 und 1800 MHz.

In den USA werden die Einweg-Handys für das Mobilfunknetz von Verizon verkauft. Die Geräte haben ein bestimmtes Prepaid-Guthaben. Ist dieses verbraucht, wirft der Nutzer das Gerät weg und kauft sich ein neues.

„Unser Wegwerf-Handy ist die optimale Billiglösung für Personen, die ein Mobiltelefon nur selten benötigen oder zwar mobil telefonieren, jedoch keinen Vertrag abschließen wollen. Niemand sonst verkauft ein neues Mobiltelefon für lediglich 20 Dollar“, sagt Hop-on-Chef Peter Michaels. Zudem eigne sich das Hop-on-Produkt für Touristen, Senioren, Kinder sowie Personen mit schlechter Kreditwürdigkeit sowie als Zweitgerät für den Notfall.

In den kommenden zwei Monaten sollen die Handys nach Europa geliefert werden. Der Hersteller hofft, mit der Erstbestellung in Europa Fuß fassen zu können. „Ich gehe davon aus, dass weitere Aufträge folgen werden“, so Michaels.

Hop-on hatte sein Billig-Mobiltelefon Anfang des Monats auf einer Veranstaltung der Cellular Telecommunications and Internet Association (CTIA) in Las Vegas vorgestellt. „Schon während der Veranstaltung war die Resonanz der Distributoren äußerst gut“, erklärt Michaels.

Hop 1900
Das Hop 1900 wird nach Verbrauch des Prepaid-Guthabens einfach weggeworfen (Bild: Hop-on).

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Wegwerf-Handy kommt nach Europa

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. April 2008 um 15:24 von Jim

    Was ist mit Pfand?
    Warum kein Pfand System?
    Wäre doch schade um die schöne Technik.

  • Am 14. April 2008 um 15:44 von Trasuremaster

    Und was ist mit der Umwelt?
    Tausende Telefone werden dann entsorgt wie Zigarettenschachteln? Einfach in die Natur geschmissen… Der Markt verfügt über Millionen gebrauchter Telefone, zu haben ab 5 Euro plus eine Prepaid Karte für nochmal 5 Euro. Diese Erfindung braucht doch kein Mensch.

  • Am 14. April 2008 um 15:57 von rumblfish

    Wegwerfhandy
    Definitiv nicht zeitgemäß!

  • Am 14. April 2008 um 16:05 von Easy

    wegwerfhandy
    Und wer soll diesen Schwachsinn kaufen?
    Da wird überall auf Ökologisch gemacht, und hintenrum tritt man Mutter Natur in den A****!!
    Für solche Sachen gibt es dann wieder Gesetzeslücken, aber beim Aldi um die Ecke zahl ich auf jede PET etc. saftig Pfand.

  • Am 14. April 2008 um 16:07 von Knüppel

    Wegwerf Zeit ist eigentlich vorbei…
    Unhaltbare Vorgehensweise… einfach eine freche und unzeitgemäße Verschwendung von Ressourcen.

  • Am 14. April 2008 um 18:06 von Andy

    Wegwerf-Handy
    Der bislang grösste Schwachsinn dieses Jahrtausends… Ganz knapp vor den Blockbustern "Euro-Einführung" und "Feinstaubplakette".

  • Am 21. Mai 2008 um 16:47 von Mini

    Wegwerf-Handy kommt nach Europa
    Warum muss ein Mobiltelefon weggeworfen werden?Für 20 Euro oder weniger kann man doch heute schon welche mit Prepaidkarte kaufen und die halten dann 2-3-4 ach sogar 10 Jahre. Und wer nicht immer telefonieren will, lässt es zu Hause liegen und holt es erst wieder vor, wenn er wieder telefonieren will. Und wer wenig Geld hat, der muss halt peu á peu aufladen. Bessere Erfindung: kostenniedere Prepaidkarten und Telefone, die von Design, Ökobilanz und Nutzen auf der Höhe der modernen Menschen sind.
    Mein Fazit: Wir sollten lieber das Nutzen, was wir schon haben und damit glücklich sein, als immer irgendetwas Neues haben zu wollen, nur weil die Gesellschaft und die Wirtschaft uns das als chic propagiert. So

  • Am 27. August 2010 um 11:26 von nigga

    In Deutschland schwierig
    Bei der Registrierungspflicht in Deutschland wirds ein bisschen schwierig das mal eben so als wegwerf handy zu kaufen.

    Und ansonsten macht euch nicht so viel Gedanken um die Umwelt, der Umwelt ist das scheissegal.

    • Am 28. Juni 2011 um 16:48 von Snix

      AW: Wegwerf-Handy kommt nach Europa
      Der Umwelt ist es bestimmt nicht scheiß egal.^^

  • Am 28. Juni 2011 um 4:09 von Snix

    Umweltverschmutzung
    !!!!Für den Markt Top, für die Umwelt Flop!!!!
    Pure Umweltverschmutzung. Nur weil eine Firma maßig Geld verdienen möchte. Sollte man verbieten, ehrlich.
    Aber so ist das nun mal, Macht, Gier, Besitz, Ruhm,……..etc……. 80% der Erdbevölkerrung sind Egoisten. Nur wenige denken an andere und an die Umwelt. Klingt komisch, ist aber so!!!!

    mfg

    Snix

  • Am 28. Juni 2011 um 4:31 von xsnixperx

    oh man….
    Ohne Worte……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *