Nvidia plant 45-Dollar-Plattform für Billig-Notebooks

Als CPU kommt der Via C7-M zum Einsatz

Nvidia hat laut dem Webmagazin Dailytech auf seinem „Financial Analyst Meeting“ eine Plattform für Billig-Notebooks angekündigt. Das Bundle aus Nvidia-Chipsatz mit integrierter Grafik und Via-CPU soll weniger als 45 Dollar kosten.

Bislang ist nicht bekannt, wann Nvidia die Lösung auf den Markt bringen möchte. Bei der CPU handle es sich um den Via C7-M, der als Ultra-Low-Voltage-Ausführung eine TDP von 3,5 Watt haben kann.

Die bei Anwendern populären Billig-Notebooks, etwa der Eee PC von Asus, verlangen günstige Komponenten mit niedrigem Stromverbrauch. So schlummert im Eee PC eine Celeron-CPU mit weniger als 1 GHz. Hohe Stückzahlen machen dieses Segment für Anbieter interessant.

Intel will in Kürze mit Diamondville, einer Version des auf dem IDF eingeführten Atom-Chips, eine neue CPU für Billig-Notebooks einführen. Sie wird weniger Strom benötigen als die bislang eingesetzten Celerons.

Themenseiten: Hardware, Notebook, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia plant 45-Dollar-Plattform für Billig-Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *