USA planen SMS-Alarm-System

Kurznachrichten sollen vor terroristischen Anschlägen und anderen Katastrophen warnen

Die USA werden künftig ein Alarm-System einführen, dass die Bürger per SMS vor terroristischen Anschlägen, Erdbeben, Tornados und anderen Katastrophen warnt. Wie USA Today berichtet, hat die Regulierungsbehörde FCC das nationale Notfallsystem bereits genehmigt.

Es ist geplant, die Alarm-Nachrichten in englischer Sprache zu bringen und auf eine Länge von 90 Buchstaben zu begrenzen. Die Netzbetreiber AT&T, Verizon Wireless, Sprint und T-Mobile werden das SMS-System unterstützen. Es soll voraussichtlich 2010 an den Start gehen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA planen SMS-Alarm-System

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *