Benq bringt interaktive Maus

MD300 reagiert auf Berührung und erinnert an Outlook-Termine

Mit MD300 hat Benq eine optische Maus vorgestellt, die dem Anwender bei Berührung mit Hilfe von Vibrationen, Tönen und LED-Beleuchtung Rückmeldung gibt. Die mit Sensoren ausgestattete 2,7 Zentimeter große Maus reagiert, sobald der Nutzer klickt oder bestimmte Programme benutzt.

Dank der mitgelieferten Software legt der User beispielsweise fest, ob er über eingehende E-Mails oder Skype-Nachrichten von ausgewählten Kontakten informiert werden will. Die Kontakte lassen sich in die zwei Kategorien „positiv“ und „negativ“ einteilen. Anhand einer bestimmten Kombination aus visuellem Effekt, Vibration und Sound gibt die Maus dem Anwender zu verstehen, um welche Art von Kontakt es sich handelt. Auch an Outlook-Termine erinnert die MD300.

Darüber hinaus bietet die USB-Maus einen Tanzmodus: Sie bewegt sich zu Musik aus dem Windows Media Player. Die MD300 unterstützt derzeit die Programme Skype 2.0, Microsoft Office Outlook 2003/2007 und Windows Media Player 10.0. Sie wird ab Ende Mai für 24,90 Euro erhältlich sein.

Benq-Maus MD300


Die MD300 von Benq misst 95 mal 64 mal 27,8 Millimeter (Foto: Benq).

Themenseiten: BenQ, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Benq bringt interaktive Maus

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. April 2008 um 8:26 von Katze

    Tanzmods
    ENDLICH gibts eine Maus mit Tanzmodus, das hab ich bei meiner Maus schon immer vermisst ;o))

    Ist die Katze aus dem Haus, tanzt die Maus auf dem Tisch – jo, jetzt bekommt das eine ganz neue Bedeutung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *