Yahoo erhält Unterstützung durch Investor

Legg Mason fordert höheren Kaufpreis von Microsoft

Die Vermögensverwalter von Legg Mason haben gestern Yahoo ihre Unterstützung im Kampf gegen die Übernahme durch Microsoft zugesagt. Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll dies vor allem für den Fall gelten, dass Microsoft den Kaufpreis für Yahoo reduziert.

„Falls Microsoft den Preis senkt, würde ich der Unabhängigkeit Yahoos Vorrang vor einem Verkauf einräumen“, sagte Portfolio-Manager Bill Miller in einem Interview. Miller betonte, dass er das bisherige Angebot als zu niedrig ansehe, da bei einer Firmenübernahme das erste Gebot nie das letzte sei.

Dem Bericht des Wall Street Journal zufolge enthält Millers Portfolio keine Microsoft-Aktien. Da Miller bei Legg Mason exklusiv für Yahoo zuständig ist, kann Legg Mason im Gegensatz zu anderen Investoren nicht von einer Übernahme durch Microsoft zu einem geringeren Kaufpreis profitieren.

Am Wochenende hatte Microsoft in einem Brief Yahoo eine letzte Frist von drei Wochen für Verhandlungen angeboten und danach mit einer feindlichen Übernahme gedroht. Ein institutioneller Investor hatte in diesem Zusammenhang bereits angekündigt, einen Aufsichtsrat zu unterstützen, der das Übernahmeangebot von Microsoft befürwortet.

Themenseiten: Business, Microsoft, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo erhält Unterstützung durch Investor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *