Adobe veröffentlicht Version 1.0 seines Media-Players

Adobe Media Player vorerst nur in English und für Flash-Videos verfügbar

Adobe hat heute die finale Version seines Media-Players zum kostenlosen Download bereitgestellt. Der Adobe Media Player 1.0 (AMP) steht anfänglich nur in einer englischen Sprachversion für Microsoft Windows und Apples Mac OS X zur Verfügung.

Der Player basiert auf Adobes Integrated Runtime (AIR) und bietet die Möglichkeit, Flash-Videos online oder offline zu betrachten. Zusätzlich können Video-Webcasts abonniert werden und Programme von Partnern wie CBS, Universal Music Group und MTV Networks abgespielt werden. Eine vollständige Übersicht aller Inhalte stellt das Unternehmen unter der Bezeichnung Adobe TV bereit.

Die Videos sollen entweder als Stream oder zum Download angeboten werden. In Verbindung mit Adobes Digital Rights Management Server können die Anbieter von Medieninhalten detaillierte Nutzerrechte für jede Datei definieren. Laut Adobe werden viele Videos auch mit Werbung versehen.

Für die Zukunft sind Adobe zufolge Erweiterungen des AMP für den Kauf und die Miete von Videos geplant. Ashley Still, leitende Produktmanagerin bei Adobe, kündigte auch die Unterstützung zusätzlicher Dateiformate an. In der Version 1.0 kann der AMP nur Flash-Inhalte wiedergeben.

Themenseiten: Adobe Systems, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe veröffentlicht Version 1.0 seines Media-Players

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *