E-Plus erweitert Filialnetz in Deutschland

Mobilfunkanbieter übernimmt 50 Tchibo-Läden

E-Plus will sein Vertriebsnetz in Deutschland auszubauen und wird zu diesem Zweck 50 Tchibo-Filialen anmieten. Der Kaffeeröster plant, 100 seiner Läden zu schließen, die Hälfte davon übernimmt E-Plus.

Nach eigenen Angaben hat E-Plus vor, rund 30 der 50 Geschäfte als Partnershops zu nutzen. Die restlichen Läden würden zu Multi-Network-Shops für die Mobilfunk-Tochter SMS-Michel umgebaut. Der E-Plus-Gesellschafter KPN hatte diesen Mobilfunkfachhändler vor einigen Monaten übernommen und so für die E-Plus-Gruppe 90 Shops und Partnershops hinzugewonnen.

Bereits im Mai soll der Umbau starten. Die Geschäfte werden dem Design der E-Plus-Filialen entsprechen. Ob E-Plus die Tchibo-Mitarbeiter der 50 betroffenen Filialen übernehmen wird, steht noch nicht fest.

Themenseiten: Business, Eplus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus erweitert Filialnetz in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *