Google startet Hosting-Angebot für Webanwendungen

App Engine soll Entwicklung von Applikationen vereinfachen

Google hat am Montag unter der Bezeichnung App Engine einen neuen Hosting-Service für webbasierte Anwendungen vorgestellt. Während der Veranstaltung Campfire One zeigte das Unternehmen erste Anwendungen, die mit dem neuen Service entwickelt wurden.

App Engine biete eine Kombination verschiedener Google-Dienste für alle, die einen Platz suchen, um ihre Software im Internet bereitzustellen, erklärte Pete Koomen, Produktmanager des Entwicklerteams bei Google. Anwendungen für App Engine würden in Python erstellt. Google stelle außerdem ein Software Development Kit (SDK) zur Verfügung, um Anwendungen auf dem lokalen Computer zu entwickeln und dann auf App Engine zu veröffentlichen.

Das Unternehmen bezeichnete App Engine als einen einfachen Weg für Programmierer, um Anwendungen zukunftssicher zu entwickeln. „Wir haben Fälle erlebt, in denen Anwendungen alle sechs bis neun Monate neu aufgebaut werden mussten, weil der Datenverkehr zu groß wurde“, sagte Koomen. Googles App Engine umgehe derartige Probleme durch die Verteilung der Software über Googles eigene Server. Dadurch würden wachsende Anforderungen automatisch erfüllt.

„Unsere wichtigste Motivation ist, das Web als Plattform zu verbessern und voranzubringen“, sagte Koomen. „Wenn es für Entwickler einfacher wird, Applikationen für das Web zu schreiben, dann werden auch mehr Anwendungen entwickelt. Damit werden mehr Nutzer ins Internet gebracht, was auch für Google von Vorteil ist.“

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google startet Hosting-Angebot für Webanwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *