Nokias Spieleportal mit monatelanger Verspätung gestartet

Verfügbare N-Gage-Titel kosten zwischen 6 und 10 Euro

Nokias Spieleportal N-Gage ist jetzt online. Es ermöglicht den kostenpflichtigen Download von Games ebenso wie Kommunikation und Duelle von Spielern in einem Bereich namens „N-Gage Arena“. Die Plattform sollte ursprünglich noch vom Weihnachtsgeschäft 2007 profitieren, war aber verschoben worden.

Zum Start bietet N-Gage lediglich sechs von über dreißig angekündigten Titeln, darunter als vermutliches Highlight die Fußball-Simulation FIFA 08 von EA Sports. Weitere sechs Titel, darunter eine Adaption von „The Sims“, sollen „in Kürze“ folgen, so die offizielle Ankündigung. Mutmaßliche Bestseller wie ein Star-Wars-Spiel namens „The Force Unleashed“ und Ableger der beliebten Reihen „Worms“ und „Crash Bandicoot“ stehen weiter auf der Liste der Ankündigungen – aber ohne Datum.

Die Spiele laufen auf Nokias Handymodellen N81, N81 8GB, N82, N95 und N95 8GB. Die Preise betragen zunächst zwischen 6 und 10 Euro.

Den Namen N-Gage hatte Nokia schon vor mehreren Jahren für ein Spiele-Handy und seinen Nachfolger N-Gage QD verwendet, die mit portablen Konsolen wie dem Gameboy Advance von Nintendo konkurrieren sollten. Beide waren gefloppt.

Themenseiten: Nokia, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokias Spieleportal mit monatelanger Verspätung gestartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *