Pizza.com erzielt Rekordpreis von 2,6 Millionen Dollar

Generische Domains wechseln nur noch selten den Besitzer

Bei einer Versteigerung hat die generische Domain Pizza.com einen Rekordpreis von 2,6 Millionen Dollar erzielt. Die Domain war zuvor 14 Jahre lang mit mäßigem Erfolg im Besitz des US-Amerikaners Chris Clark.

„Das ist verrückt, das ist wirklich verrückt“, erklärte Clark in einem Interview mit der Baltimore Sun nach Beendigung der Auktion am Donnerstag. Den Verkauf von Vodka.com Ende 2006 für drei Millionen Dollar habe er zum Anlass genommen, über einen Verkauf von Pizza.com nachzudenken.

Clark hatte die Domain 1994 für 20 Dollar gekauft und einige Zeit lang als Werbeplattform genutzt. „Generische Domains sind heutzutage sehr schwer zu bekommen. Vor allem solche, die eine ganze Industrie beschreiben“, erklärte Jeremiah Johnston, COO von Sedo, über dessen Plattform die Domain verkauft wurde. „Eine Domain wie Pizza.com ist eine einmalige Gelegenheit.“

Verkaufspreise in Millionenhöhe sind für Domains sehr selten geworden. Im Dezember 2006 hatte ein russischer Milliardär Vodka.com für drei Millionen Dollar gekauft. Vor knapp einem Jahr wechselte die bei Google nicht gelistete Domain Porn.com für 9,5 Millionen Dollar den Besitzer.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pizza.com erzielt Rekordpreis von 2,6 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *