Virenscanner für MSN Messenger veröffentlicht

Gratis-Tool erkennt mehr als 3800 Schädlinge

Mit Clean Virus MSN hat der Software-Hersteller Axbx ein kostenloses Antivirenprogramm veröffentlicht, das die verschiedenen Viren, die über den Instant Messenger MSN Messenger verbreitet werden, erkennt und löscht. Laut Hersteller identifiziert das Tool mehr als 3800 Varianten von MSN-Viren.

MSN-Viren treten in der Form auf, dass der Nutzer mitten im Gespräch eine Nachricht mit einem Link erhält, der angeblich zu einer Fotodatei führt. Es handelt sich jedoch um eine ausführbare Datei, die den Virus enthält. Sobald der Anwender sie öffnet, wird der Virus aktiv und verbreitet sich an alle Messenger-Kontakte des Nutzers. Er öffnet außerdem eine Hintertür, mit deren Hilfe Dritte auf den infizierten Computer zugreifen und ihn fernsteuern können.

Diese Art Virus ist nicht neu, aber Axbx hält die aktuellen Varianten, insbesondere die Version Restarter.F vom 26. Februar 2008, für besonders gefährlich, da sie sich schnell verbreiten. Clean Virus MSN wird regelmäßig aktualisiert, um die neuesten Schädlinge auszumachen, die über MSN verbreitet werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Virenscanner für MSN Messenger veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *