Yahoo erweitert Handy-Websuche um Spracheingabe

Assistent schlägt während der Texteingabe sinnvolle Begriffe vor

Yahoo hat seine mobile Websuche Onesearch mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Version 2.0 des Handy-Suchdienstes ermöglicht unter anderem die Eingabe eines Begriffs per Sprachbefehl – zunächst allerdings nur auf Englisch und im Zusammenspiel mit einigen Blackberry-Smartphones. Unterstützung für weitere Geräte und Sprachen soll folgen.

Außerdem hat Yahoo einen Suchassistenten vorgestellt, der während der Texteingabe passende Suchbegriffe vorschlägt. Darüber hinaus soll der Assistent Empfehlungen zur weiteren Verfeinerung von Suchanfragen bereitstellen.

Ein neues Widget namens „Idle Screen Search“ ermöglicht die Eingabe eines Suchbegriffs direkt vom Hauptbildschirm eines Handys aus, ohne zuerst die Yahoo-Website aufrufen zu müssen. Yahoo zufolge liefert die mobile Suche allgemein detailliertere Ergebnisse und zusätzliche Inhalte, die über einfache Links hinausgehen.

Themenseiten: Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo erweitert Handy-Websuche um Spracheingabe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *