Research in Motion meldet Umsatz- und Gewinn-Rekorde

Engagement im Handel bringt mehr als 2 Millionen Neukunden

Research in Motion (RIM) hat am Mittwoch aktuelle Unternehmenszahlen bekannt gegeben. Im vierten Quartal sowie im gesamten Geschäftsjahr konnte der Hersteller der Smartphone-Reihe Blackberry Umsatz und Gewinn verdoppeln.

Für das am 1. März geendete Steuerjahr steigerte RIM seinen Umsatz von 3,04 auf 6 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal verkaufte das Unternehmen 4,4 Millionen Smartphones, wovon 2,18 Millionen neue Abonnenten für RIMs Push-E-Mail-Dienst waren. Den gesamten Kundenbestand bezifferte RIM mit 14 Millionen.

„Wir freuen uns über ein weiteres Jahr mit einem starken Wachstum und den Verkauf von 14 Millionen Blackberry-Smartphones“, sagte Jim Balsillie, Co-CEO bei RIM. „Im vierten Quartal haben wir erstmalig mehr als 2 Millionen Neukunden gewonnen.“ Für diese Entwicklung machte Balsillie ein verstärktes Engagement seines Unternehmens im Handel verantwortlich.

Die Gewinne des Unternehmens stiegen auf 412,5 Millionen Dollar im letzten Quartal im Vergleich zu 187 Millionen im gleichen Quartal des Vorjahres. Für das abgelaufene Steuerjahr meldete RIM beim Gewinn einen Anstieg von 105 Prozent auf 1,29 Milliarden Dollar.

Für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres übertraf RIM mit seinen Prognosen die Erwartungen der Börse. Das Unternehmen nannte Umsatzerwartungen von 2,23 bis 2,3 Milliarden Dollar, während Finanzanalysten nur rund 2 Milliarden Dollar eingeplant hatten.

Themenseiten: Business, Research In Motion

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Research in Motion meldet Umsatz- und Gewinn-Rekorde

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *