AMD kündigt Profi-Grafikkarte mit Display Port an

Fire GL V7700 ermöglicht Bildbreiten von über 5000 Pixeln

AMD hat heute die nach eigenen Angaben erste 3D-Workstation-Grafiklösung für professionelle Anwender mit Display-Port-Ausgang angekündigt. Die ATI Fire GL V7700 soll im Laufe des nächsten Monats für einen Preis von 1099 Dollar auf den Markt kommen.

Die Grafikkarte ist mit einer 10-Bit-Display-Pipeline und einer GPU mit 320 Shader-Einheiten ausgestattet. Sie verfügt über 512 MByte Grafikspeicher und ein PCI-Express-2.0-Interface. Monitore können über den Display-Port- oder einen Dual-Link-DVI-Ausgang angeschlossen werden, um einen Multi-Monitorbetrieb mit einer Bildbreite von mehr als 5000 Pixeln zu ermöglichen.

Als Anwendungsgebiete nannte AMD Computer Aided Design (CAD), Digital Content Creation (DCC) und medizinische Einsatzgebiete wie Radiologie oder Mammografie. Bereits vor zwei Wochen hatte das Unternehmen eine 2D-Grafiklösung mit Display-Port-Anschlüssen für rund 250 Dollar angekündigt.

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AMD kündigt Profi-Grafikkarte mit Display Port an

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. April 2008 um 16:59 von RH

    AMD kündigt an !
    Vielleicht kommen zuerst einmal die Chipsätze 780 g und 780 v auf den Markt. Die sind ja schon solange angekündigt oder war das nur ein Flop?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *