Asus bringt Navigationssystem mit Lichtsensor und TMC

Modell R700t ab sofort für 299 Euro erhältlich

Asus hat mit dem R700t ein Navigationssystem mit integriertem Helligkeitssensor, TMC-Verkehrsinformationsempfänger und FM-Transmitter vorgestellt. Mithilfe des Lichtsensors passt das Gerät die Hintergrundbeleuchtung für eine optimale Lesbarkeit des LC-Displays automatisch an.

Der 4,3 Zoll große Touchscreen besitzt eine Auflösung von 480 mal 272 Bildpunkten bei 65.000 Farben. Im R700t arbeiten eine 400 MHz schnelle Samsung-CPU, 1 GByte Flash-ROM und 64 MByte RAM. Mittels einer SD-Karte lässt sich der interne Speicher um bis zu 4 GByte erweitern.

Das Gerät misst 12,8 mal 8 mal 1,3 Zentimeter und wiegt 200 Gramm. Für die Navigation zeichnen der GPS-Chipsatz Sirfstar III und einer Software von Igo verantwortlich. Die Kartendarstellung lässt sich zwischen einer 2D- und einer 3D-Ansicht umschalten. Als Betriebssystem kommt Windows CE 5.0 zum Einsatz.

Eine Freisprecheinrichtung ist ebenso mit an Bord wie eine Bluetooth-2.0-Schnittstelle für eine kabellose Verbindung zu einem Mobiltelefon. Zudem verfügt das Navigationssystem über einen integrierten MP3- und Videoplayer sowie einen Bildbetrachter.

Der Lithium-Ionen-Akku des R700t liefert Asus zufolge Strom für etwa 4 bis 5 Stunden Betriebszeit. Im Lieferumfang des neuen Modells sind neben einem Netzteil und einem Autoladekabel auch eine 1-GByte-SD-Karte sowie eine CD mit paneuropäischem Kartenmaterial enthalten.

Der silber-schwarze Personal Navigation Device ist ab sofort für 299 Euro verfügbar. Asus gewährt zwei Jahre Garantie, inklusive Vor-Ort-Service.

Asus R700t
Das Asus R700t ist ab sofort für 299 Euro erhältlich (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, GPS, Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus bringt Navigationssystem mit Lichtsensor und TMC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *