Sony BMG plant Musik-Abonnement

Angebot soll noch dieses Jahr starten

Rolf Schmidt-Holtz, Vorstandschef von Sony BMG, hat in einem Interview mit Faz.net ein Musik-Abonnement angekündigt. Gegen eine Monatsgebühr von 6 bis 8 Euro erhalten Nutzer Zugriff auf den kompletten Katalog der weltweit zweitgrößten Plattenfirma. Der Service soll – „wenn alles glatt läuft“ – noch in diesem Jahr starten.

Allerdings schließt das Angebot nur wenige Downloads mit ein. Am Ende eines Jahres sollen Abonnenten lediglich 40 oder 50 Lieder behalten dürfen. Die meisten Titel werden gestreamt. „Wenn Sie das Abonnement nicht verlängern, wird natürlich auch der Musikzugang gesperrt“, so Schmidt-Holtz.

Sony BMG verhandle derzeit mit Partnern und anderen Labels. Auch mit Apple seien bereits Gespräche geführt worden. „Das Angebot wird umso attraktiver, je größer die Musikauswahl ist. Ich sage nicht, dass es uninteressant wäre, wenn wir es allein machen. Aber es wäre sicher nicht so spannend.“

Themenseiten: Personal Tech, Sony BMG

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony BMG plant Musik-Abonnement

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *