3Com: Nächster Akt im Übernahmetheater

Aktionärsversammlung soll am Karfreitag Merger mit Bain Capital Partners und Huawei absegnen

Auf der inzwischen das dritte Mal verschobenen Hauptversammlung sollen die 3Com-Aktionäre nun am 21. März über einen Merger mit dem Finanzinvestor Bain Capital und dem chinesischen Netzwerkausrüster Huawei Technologies abstimmen. Eine Diskussion über die Abstimmungsvorlage ist nicht vorgesehen.

Der 3Com-Vorstand empfiehlt den Aktionären, für den Merger zu stimmen – auch wenn noch in den Sternen steht, ob er überhaupt zustande kommt: Wichtigster Grund für die Abstimmung ist, den im Kaufvertrag festgeschriebenen Verpflichtungen nachzukommen, und damit das Recht auf mögliche Ersatzzahlungen im Falle eines Scheiterns zu wahren.

Laut des bestehenden Übernahmevertrages würden 3Com-Aktionäre 5,30 Dollar in bar pro Aktie erhalten. 3Com würde eine Firma in Privatbesitz von Bain Capital. Huawei Technologies erhielte eine Minderheitsbeteiligung und würde sowohl Handelspartner als auch strategischer Partner des Unternehmens.

Dieser Plan erwies sich jedoch Ende Februar dieses Jahres zunächst als undurchführbar: Zu diesem Zeitpunkt wurde der Antrag auf Prüfung der Übernahme von 3Com durch Bain Capital und Huawei beim Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) zurückgezogen. Die Behörde hatte offenbar Bedenken wegen des Verkaufs von Sicherheitstechnologien und grundlegenden Netzwerkpatenten im Besitz von 3Com an das chinesische Unternehmen und hätte den Kauf nicht genehmigt.

Seitdem wurde an einer neuen Vorlage für CIFUS gearbeitet, es wurde jedoch kein Kompromiss gefunden, der die Bedenken der Behörde ausgeräumt und die Zustimmung des 3Com-Vorstandes gefunden hätte. 3Coms Präsident und CEO Edgar Masri hält jedoch grundsätzlich an dem Vorhaben fest.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com: Nächster Akt im Übernahmetheater

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *