Luxus-Iphone kostet 120.000 Euro

Princess Plus ist mit Brillanten und Diamanten besetzt

Der österreichische Juwelier Peter Aloisson verkauft das teuerste Iphone der Welt: Princess Plus kostet 120.000 Euro. Zu diesem Preis kommen noch 20 Prozent Mehrwertsteuer sowie Transport- und Versicherungskosten hinzu.

Das Luxus-Handy ist mit einem Hightech-Rahmen aus 18-karätigem Weißgold eingefasst, besetzt mit rund 320 Diamanten. Aloisson verwendet nach eigenen Angaben ausschließlich „lupenreine“ Diamanten.

Seinen Namen bezieht die Luxus-Version aus den insgesamt 140 eingeschliffenen Princess-Diamanten. Darunter angeordnet finden sich 180 Brillanten. Das Gewicht gibt Aloisson je nach Ausführung mit 16,50 bis 17,75 Karat an.

Aloisson


Princess Plus ist mit 320 Juwelen in einem 18-karätigen Weißgold-Rahmen eingefasst (Foto: Aloisson).

Themenseiten: Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Luxus-Iphone kostet 120.000 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *