EMC erhöht Übernahmeangebot für Iomega

Konzerne verhandeln nun doch

EMC hat Iomega ein neues Übernahmeangebot unterbreitet: Das Unternehmen will 3,75 Dollar pro Aktie beziehungsweise 205,5 Millionen Dollar für den Speicherexperten zahlen. Eine erste Offerte von 3,25 Dollar pro Aktie hatte Iomegas Aufsichtsrat vor dem Hintergrund der beschlossenen Fusion mit Excelstore als zu niedrig abgelehnt. Man ziehe das Geschäft mit Excelstor der Übernahme durch EMC vor.

Doch das neue Angebot sei deutlich besser. Daher wolle man mit EMC Verhandlungen führen, die zu einem abschließenden Übernahmeangebot führen könnten. Die EMC-Offerte sei der im Dezember geschlossenen Verbindung mit Excelstor überlegen, hieß es in einer Stellungnahme von Iomega.

Sollte EMC Iomega wirklich kaufen, würde die Fusion mit Excelstor hinfällig. Ob der Hersteller von Festplatten, Sicherheitslösungen und externen Speichersystemen sich zurückziehen wird, bleibt abzuwarten. EMC begrüßt die Verhandlungsbereitschaft Iomegas. Man fühle sich durch die Entscheidung bestärkt, so ein Unternehmenssprecher.

Themenseiten: Business, EMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC erhöht Übernahmeangebot für Iomega

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *