Studie: IT-Chefs haben wenig zu melden

Nur 47 Prozent der CIOs sind Vorstandsmitglied

Laut einer von McAfee in Auftrag gegebenen Umfrage spielen IT-Leiter oder Chief Information Officers (CIOs) in Europas Vorständen noch immer die zweite Geige. Nur 47 Prozent der Chefinformatiker verschaffen sich auf Vorstandssitzungen mit Fachthemen Gehör.

In fast der Hälfte der Unternehmen geht die Initiative zu EDV-Projekten vom Vorstandschef oder Geschäftsführer aus. In einem Fünftel der Fälle tritt der Finanzvorstand als Sprecher der IT-Abteilung auf. Die schwache Position des CIO steht im Widerspruch zur Bedeutung seines Ressorts für den Erfolg und die Reputation des Unternehmens.

Den schwersten Stand haben DV-Leiter der Studie zufolge gegenüber den Finanzvorständen, deren überwältigende Mehrheit (86 Prozent) die IT lediglich als dienende Funktion bewertet. Keiner der kaufmännischen Leiter schrieb der IT-Abteilung direkte Umsatzverantwortung zu. Vielmehr erwarten 71 Prozent dieser Gruppe von den Informatikern in erster Linie System- und Netzsicherheit.

Mit der Durchführung der Studie hatte McAfee das Marktforschungsinstitut EIU (Economist Intelligence Unit) beauftragt. Gegenstand ist der Wandel des Verhältnisses des IT-Chefs zur Unternehmensspitze. Dabei zeichnet sich ab, dass eine stärkere Wahrnehmung der Verantwortung des CIO und seiner Mitarbeiter den geringen Einfluss auf der Vorstandsetage ein Stück weit wettmacht.

Nach Meinung von 42 Prozent der Befragten ist die Informationstechnik über ihre traditionelle Funktion als Mittel zur Kostensenkung hinaus zu einer strategisch wichtigen Ressource geworden. Da die Unternehmen heute stärker auf die Einhaltung rechtlicher Auflagen, auf nachhaltige Geschäftsführung sowie einen sorgfältigen Umgang mit Risiken achten müssen, wird die IT-Mannschaft immer öfter damit betraut, gemeinsam mit der Finanzabteilung Risiken abzuschätzen und zu quantifizieren.

Die Hauptaufgabe der Informatiker sieht jeweils ein knappes Drittel der Umfrageteilnehmer in der Sicherung der Netze und Systeme. Ein Viertel der Befragten meint, das Verhältnis zwischen CIO und Geschäftsleitung habe sich in den letzten beiden Jahren deutlich verbessert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Studie: IT-Chefs haben wenig zu melden

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. März 2008 um 4:27 von Diddmaster

    Das erklärt manchen Schwachsinn
    :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *