Yahoo erweitert Flickr um Videos

Youtube bleibt Marktführer für Online-Videos

Während den Feierlichkeiten zum vierjährigen Bestehen der Foto-Community-Site Flickr hat Stewart Butterfield, Mitbegründer der jetzigen Yahoo-Tochter, am Samstag den Start von Flickr Video Beta für April angekündigt. Yahoo Video soll jedoch nicht durch das neue Angebot ersetzt werden.

Erste Gerüchte zu einer Erweiterung der Foto-Sharing-Website Flickr um eine Videofunktionalität kamen bereits Ende 2005 auf, im Jahr der Übernahme durch Yahoo. In der Zwischenzeit hat jedoch die Google-Tochter Youtube den Markt für Online-Videos erobert.

Laut Zahlen von Comscore wurde in den USA im Januar ein Drittel aller Videos im Internet über Youtube betrachtet. Yahoos eigener Videodienst erreichte nur einen Anteil von 3,2 Prozent. Die Erweiterung um Videos könnte für Flickr zu spät kommen. Viele der derzeit 23 Millionen Flicker-Nutzer nutzen bereits andere Videodienste. Die größte Aufgabe für Yahoo wird die Rückgewinnung dieser Nutzer sein.

Themenseiten: Breitband, Google, Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Yahoo erweitert Flickr um Videos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *