Yahoo verlegt Europazentrale in die Schweiz

Internetkonzern will durch den Umzug Steuern sparen

Yahoo will seinen europäischen Hauptsitz von London in die französischsprachige Schweiz verlegen. Von dem Umzug in die 5000-Einwohner-Gemeinde Rolle am Genfer See (Kanton Waadt) verspreche sich der Internetkonzern erhebliche Steuererleichterungen, berichten britische und schweizerische Zeitungen.

Die Entscheidung sei Teil der Restrukturierungsstrategie des Unternehmens, welche die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und die Verbesserung der Finanzergebnisse zum Ziel habe. Nach Aussagen von Yahoo wird der Umzug innerhalb der nächsten Monate beginnen.

Laut Financial Times wechseln bis Jahresende zunächst 50 der insgesamt 700 Londoner Mitarbeiter in die Schweiz. Insgesamt sei eine Beschäftigung von mehreren hundert Angestellten geplant. Ob auch Entlassungen vorgesehen sind, verriet Yahoo nicht. Berichten des britischen Telegraph zufolge wurden 70 Yahoo-Manager vor die Wahl gestellt, in die Schweiz zu gehen oder ihren Arbeitsplatz zu riskieren.

Yahoo war in den letzten Monaten stark unter Druck geraten, weil die Geschäftszahlen der vergangenen Quartale nicht gut aussahen. Ende Februar hatte das Management ein Übernahmeangebot von Microsoft in Höhe von 44,6 Milliarden Dollar als zu niedrig zurückgewiesen. Inzwischen sollen sich die beiden Unternehmen in Verhandlungsgesprächen befinden.

Mit der Verlagerung seiner Europazentrale wird das Unternehmen fast zum Nachbarn des Erzkonkurrenten Google. Der Suchmaschinenbetreiber eröffnete vergangene Woche in Zürich ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum mit 350 Mitarbeitern.

Themenseiten: Business, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo verlegt Europazentrale in die Schweiz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *