Acer plant Comeback von Gateway in Deutschland

Rückkehr der PC-Marke erfolgt eventuell noch dieses Jahr

Acer will die Computermarke Gateway nach Deutschland zurückbringen. Der taiwanische PC-Hersteller arbeite derzeit an Strategien, wie er die Marken Acer und Gateway auf verschiedene Zielgruppen hin ausrichten könne, zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung Stefan Engel, den Geschäftsführer von Acer Deutschland. Eine Rückkehr nach Deutschland sei noch in diesem Jahr möglich.

Gateway hatte sich im Sommer 2001 vom europäischen Markt zurückgezogen. In den USA ist das Unternehmen der viertgrößte PC-Konzern.

Acer hatte Gateway Ende August 2007 für 710 Millionen Dollar gekauft und war damit zum drittgrößten Computerhersteller der Welt avanciert. Mit der Übernahme wollte der Konzern vor allem seine Präsenz in den USA stärken und alle großen Marktsegmente abdecken.

Themenseiten: Acer, Business, Gateway

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer plant Comeback von Gateway in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *