Shuttle stellt Barebone für Heimserver und Internet-PCs vor

K45 ist ab sofort für 115 Euro zu haben

Shuttle hat einen Barebone zum Aufbau von Heimservern und Internet-PCs vorgestellt. Der K45 ist ab sofort für 115 Euro zu haben.

Der Barebone für Sockel-775-CPUs bis 1333-MHz-Frontside-Bus basiert auf dem Intel-945GC-Chipsatz, zu dem das Grafikmodul Graphics Media Accelerator 950 gehört. Er unterstützt maximal 2 GByte DDR2-RAM. Dass der K45 vor allem zum Aufbau von Systemen mit eng definiertem Anwendungsfeld gedacht ist, zeigt der Verzicht auf einen Laufwerksschacht sowie auf frontseitige Anschlüsse. Intern steht lediglich ein PCI-Steckplatz zur Verfügung.

Maximal zwei Festplatten können über zwei SATA-2-Anschlüsse oder einen ATA-Port angebunden werden. Integriert sind Gigabit-LAN sowie eine 6-Kanal-Audio-Lösung. In die Frontblende kann laut Shuttle schnell ein eigenes Motiv eingesetzt werden. Der Barebone ist 28 mal 19 mal 17 Zentimeter groß.

Shuttle Barebone K45
Shuttle-Barebone K45 (Bild: Shuttle).

Themenseiten: Hardware, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle stellt Barebone für Heimserver und Internet-PCs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *