LSI kauft Festplattensparte von Infineon

Übernahme soll im zweiten Quartal 2008 abgeschlossen werden

LSI hat Infineons Festplattensparte übernommen, die Chips für Massenspeicher entwickelt, fertigt und vermarktet. Im Zuge der heute bekannt gegebenen Akquisition erhält LSI Zugriff auf sämtliche Geschäftsaktivitäten von Infineon, einschließlich Kundenbeziehungen und technischem Know-how. Darüber hinaus umfasst die Transaktion neben der lizenzierten Nutzung des geistigen Eigentums von Infineon durch LSI auch eine Design-Service-Vereinbarung.

„Der Verkauf der Festplatten-Sparte ist ein weiterer Schritt für Infineon bei der Fokussierung unserer Aktivitäten auf die Kerngeschäfte des Unternehmens“, sagte Sandro Cerato, Vice President und General Manager der ASIC-Design-and-Security-Sparte von Infineon Technologies. „Infineon wird mit LSI eng kooperieren, um einen nahtlosen Transfer der Sparte zu ermöglichen.“

Die Transaktion beinhaltet einer Mitteilung zufolge keine signifikanten Aktiva und keinen signifikanten Transfer von Mitarbeitern. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen und der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen wird die Übernahme voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 abgeschlossen werden.

Themenseiten: Business, Infineon, LSI Logic

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LSI kauft Festplattensparte von Infineon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *