Microsoft will Digg übernehmen

Auch Google interessiert sich für die von Anwendern erstellte Site

Laut Techcrunch hegen neben zwei nicht genannten Medienkonzernen auch Microsoft und Google Pläne, Digg zu übernehmen. Die Site für von den Anwendern selbst erstellte Nachrichten sucht seit geraumer Zeit vergeblich nach einem Käufer.

Der Wert von Digg liegt nach Schätzungen der Investment-Bank Allen & Co bei 300 Millionen Dollar. Digg würde jedoch auch eine geringere Summe akzeptieren, so Techcrunch. Nicht näher genannten Quellen zufolge bietet Google zwischen 200 und 225 Millionen.

Microsoft sei Digg vermutlich weniger wert, da der größte Anteil der Einkünfte von Digg aus einem Dreijahreswerbevertrag mit Microsoft stamme, der im vergangenen Jahr abgeschlossen worden war, so der Technik-Blog. Digg sei für Google aber auf alle Fälle insofern interessant, da es nach Doubleclick eine zweite Chance biete, eine wichtige Microsoft-Übernahme zu verhindern.

Themenseiten: Business, Digg

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft will Digg übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *