CeBIT: Gtec zeigt gedankengesteuerten Computer

Eingabe erfolgt angeblich fast so schnell wie mit der Tastatur

Die österreichische Firma Gtec hat auf der kommenden Sonntag endenden CeBIT einen Computer präsentiert, der es ermöglicht, komplette Texte per Gedankensteuerung zu diktieren. Die Diktiergeschwindigkeit sei mit der Eingabe mit einer normalen Tastatur fast vergleichbar, so das Unternehmen.

Der Gtec-Rechner misst wie ein medizinisches EEG-Gerät die Hirnströme des Anwenders. Mithilfe einer speziellen Signalanalyse, die im Rahmen des EU-Projekts Presenccia entwickelt wurde, konnte die Genauigkeit und Geschwindigkeit beim Erkennen der gedanklichen Absichten des Benutzers angeblich „extrem gesteigert werden“.

Wie bei der Spracheingabe muss das System als erstes trainiert werden. Dafür sind nach Angaben von Gtec nur drei Minuten Aufzeichnung von EEG-Daten erforderlich.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT: Gtec zeigt gedankengesteuerten Computer

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. März 2008 um 9:39 von Ulrich Seidel

    Falsches Datum
    Ist heute denn schon der 1. April??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *