Intel kündigt Centrino 2 offiziell an

Erstmals gehört ein Wimax-Modul zu einer Notebook-Plattform

Intel hat offiziell die unter dem Namen Montevina entwickelte Notebookplattform vorgestellt. Notebooks mit dieser Kombination aus Prozessor, WLAN und Chipsatz von Intel sollen zukünftig unter der Bezeichnung Centrino 2 angeboten werden. Die Namensänderung war allerdings schon vorab bekannt geworden.

„Die Zahl 2 soll ausdrücken, dass es sich um das neueste und bisher beste Angebot für mobile Laptops handelt“, sagte Intel-Sprecherin Connie Brown. Neben einer besseren Performance und Hochgeschwindigkeits-WLAN nach 802.11n werde Centrino 2 als erste Plattform ein optionales Wimax-Modul bieten.

Als weitere Merkmale nannte Brown Prozessoren mit Penryn-Kern und einem auf 1066 MHz erhöhten Frontsidebus (FSB) sowie verbesserte Energiesparfunktionen. Erste Geräte mit Centrino 2 kündigte Intel für das zweite Quartal 2008 an.

Themenseiten: Centrino, Hardware, Intel, Notebook, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel kündigt Centrino 2 offiziell an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *