CeBIT: Yahoo kündigt mobilen Webservice „One Place“ an

Content-Management-Anwendung verwaltet alle Inhalte zentral auf dem Handy

Mit Yahoo One Place hat Yahoo einen neuen Webservice fürs Handy präsentiert. Es handelt sich um eine mobile Content-Management-Anwendung, die sämtliche Inhalte eines Nutzers wie Fotos, News, Artikel und Fluginformationen zentral verwaltet und ihm aufbereitet zur Verfügung stellt. Inhalte, die beispielsweise bereits über die Yahoo-Sites Flickr, Digg oder Delicious personalisiert wurden, lassen sich in One Place importieren.

Sind die gewünschten Inhalte zentral in One Place gespeichert, so liefert das System automatisch aktuelle Informationen und Updates wie Spielergebnisse oder Aktienkurse. Die Inhalte lassen sich beliebig in einzelne vordefinierte Themenbereiche wie „Reise“ oder „Bands“ gliedern oder in Rubriken wie „Sport“ sammeln.

Wer beispielsweise im Juni eine Reise nach Paris plant, kann einen Ordner „Paris“ anlegen und mit Informationen wie Wetter, Hotelreservierungen, Stadtführer, Restaurauntkritiken und Einkaufsempfehlungen verlinken. Dynamische Updates liefern dann eine Vorschau aller ausgewählten Quellen mit regelmäßig aktualisierten Webinhalten.

Ein mobiler RSS-Reader ist ebenfalls in One Place integriert. Yahoo One Place wird zusammen mit Yahoo One Connect voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 zur Verfügung stehen. Der Service soll sich dem Hersteller zufolge weltweit auf fast allen mobilen Geräten, die mit einem Browser ausgestattet sind, nutzen lassen.

Yahoo One Place


Der mobile Service Yahoo One Place organisiert sämtliche Informationen eines Anwender zentral nach dem Bookmarking-Prinzip (Foto: Yahoo).

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Yahoo kündigt mobilen Webservice „One Place“ an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *