CeBIT: Tomtom kündigt neue Go-Serie mit IQ-Routes an

Navigationsgeräte Go 930 T und Go 730 T erscheinen im April

Tomtom hat auf der CeBIT in Hannover eine Weiterentwicklung seiner Navigationsgeräte-Serie Go angekündigt. Die neuen Modelle Go 930 T und Go 730 T kommen mit einem verbesserten Fahrspurassistenten und der so genannten IQ-Routes-Technologie.

Die Routenberechnung IQ Routes basiert im Gegensatz zu den bisherigen statischen Angaben zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf der tatsächlich im Alltag erreichten Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer bestimmten Straße. Die Technologie ermittelt zunächst alle in Frage kommenden Routen und bestimmt schließlich diejenige, die am wenigsten Zeit beansprucht. Sie berücksichtigt bei der Berechnung Detailinformationen wie Ampeln, Kreisverkehre oder starke Steigungen.

„Jeder weiß aus eigener Erfahrung, dass der Verkehr am Sonntag ganz anders ist als an einem Montag“, sagte Tomtom-COO Alexander Ribbink auf der CeBIT-Präsentation. Diese Erkenntnis liege der „intelligenten Routenplanung“ zugrunde, die auf einen von Tomtom-Nutzern anonym bereitgestellten Datenbestand von über 10 Milliarden gefahrenen Kilometern zurückgreife.

Der neue Fahrspurassistent stellt komplexe Abfahrten und Kreuzungen als realistisches Bild der Umgebung dar. Er zeigt beispielsweise Straßenschilder, Spurlinien und Pfeilsymbole für die korrekte Fahrspur an.

Darüber hinaus verfügen die vorgestellten Tomtom-Go-Modelle unter anderem über ein 4,3 Zoll großes Touchscreen-Display im 16:9-Format mit einer WQVGA-Auflösung von 480 mal 272 Bildpunkten, Bluetooth, Spracheingabe, TMC Pro, einen integrierten FM-Transmitter sowie 4 GByte (Go 930 T) beziehungsweise 2 GByte (Go 730 T) an Flash-Speicher. Auf dem Go 930 T ist bereits Kartenmaterial von 35 Ländern West- und Osteuropas, der USA, von Kanada und Russland vorinstalliert. Das Go 730 T bietet Karten von 31 europäischen Staaten.

Durch die Mapshare-Technologie-Technologie können Nutzer zudem selbständig Änderungen an den Karten vornehmen und diese mit anderen Mitgliedern der Tomtom-Community tauschen. Die neue Go-Serie soll im April in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt kommen und die alten Modelle ersetzen. Zu den Preisen hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Tomtom Go 930 T
Das Tomtom Go 930 T kommt mit IQ-Routes und erweitertem Fahrspurassistenten (Bild: Tomtom).

Themenseiten: CeBIT, GPS, Hardware, Messe, Telekommunikation, TomTom

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Tomtom kündigt neue Go-Serie mit IQ-Routes an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *