Verkauf von Windows Server und Visual Studio 2008 gestartet

SQL Server 2008 kommt erst im dritten Quartal

Microsoft hat auf dem „Heroes Happen Here“-Event in Los Angeles den offiziellen Startschuss für Windows Server 2008 und Visual Studio 2008 gegeben. Beide Produkte sind ab sofort im Handel erhältlich. SQL Server 2008 wird aufgrund mehrfacher Verzögerungen erst im dritten Quartal fertig.

Von Windows Server 2008 gibt es acht Versionen. Die mit dem Hypervisor Hyper-V ausgestatteten sollen aber erst in sechs Monaten erscheinen.

Zu den Neuerungen der Server-Software gehören eine rollenbasierte Installation und Schutzmechanismen für den Netzwerkzugriff. Außerdem hat Microsoft das Dateisystem NTFS sowie den Verzeichnisdienst Active Directory verbessert.

HIGHLIGHT

Windows Server 2008: Echte Innovation oder Kosmetik?

Microsoft präsentiert die neue Version seines Flagschiffs Windows Server 2008 und feiert ab heute drei Tage lang den Launch. ZDNet beleuchtet die neuen Features und untersucht, ob sich ein früher Umstieg lohnt.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verkauf von Windows Server und Visual Studio 2008 gestartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *