Apple bringt Backup-Lösung Time Capsule

Kombination aus externer Festplatte und WLAN-Router mit 500 und 1000 GByte lieferbar

Mit Time Capsule hat Apple heute in den USA mit der Auslieferung einer Kombination aus externer Festplatte und WLAN-Router begonnen. Das Sicherungssystem, das drahtlos mit Time Machine von Mac OS X Leopard zusammenarbeitet, ist als 500-GByte- und als 1000-GByte-Modell erhältlich.

Time Capsule sorgt dafür, dass alle Backups automatisch und drahtlos durchgeführt werden. Der Anwender muss Time Capsule lediglich als Sicherungsvolume für Time Machine festlegen. Ab dem zweiten Backup werden nur geänderte Dateien gesichert. Die Datensicherung läuft im Hintergrund ab.

Das Datensicherungssystem fungiert gleichzeitig als WLAN-Basisstation nach IEEE 802.11n. Jeder Rechner kann damit Daten über ein Funknetzwerk austauschen. Time Capsule arbeitet mit Apple TV, dem Iphone, dem Ipod Touch und anderen WLAN-fähigen Geräten zusammen, die die Spezifikationen 802.11a/b/g und den Entwurf 802.11n nutzen.

In den USA wird Time Capsule ab morgen erhältlich sein. In Europa werden die Geräte voraussichtlich Anfang nächster Woche in den Regalen liegen. Time Capsule kostet 299 Euro (500 GByte) respektive 499 Euro (1000 GByte).

Themenseiten: Apple, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bringt Backup-Lösung Time Capsule

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *