Norton Ghost 14 legt bei Gefahr Backups an

Neue Version der Symantec-Software sichert jetzt auch auf FTP-Server

Symantec hat Version 14 seiner Backup-Software Norton Ghost auf den Markt gebracht. Ghost legt jetzt automatisch inkrementelle Backups an, wenn das System erkennt, dass die akute Gefahr eines Angriffs über das Internet droht. Auf Wunsch lassen sich die Daten sogar auf einem FTP-Server ablegen.

Gesteuert wird die Gefahrenerkennung durch Symantecs „Threatcon Global Security Alerting System„, das drohende Internet-Angriffe kategorisiert. Die Backups können auch verschlüsselt gespeichert und aus der Ferne durchgeführt werden.

Außerdem lassen sich weitere Computer im lokalen Netzwerk, die mit Norton Ghost ab Version 12.0 oder Norton Save & Restore ausgestattet sind, über die Software kontrollieren. Norton Ghost 14 ist ab sofort für 69,99 Euro erhältlich.

Themenseiten: Software, Symantec

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Norton Ghost 14 legt bei Gefahr Backups an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *