Shuttle bringt Mini-PC für Spieler auf den Markt

XPC P2 3500G ab sofort für 1725 Euro erhältlich

Shuttle hat einen speziell für Spieler konzipierten Mini-PC angekündigt, der auf dem aus Aluminium gefertigten XPC Barebone SP35P2 Pro basiert. Der XPC P2 3500G arbeitet standardmäßig mit Intels Vierkern-Prozessor der Core-2-Quad-Reihe Q6600 (2,4 GHz Takt, 1066 MHz Frontsidebus, 8 MByte L2-Cache), 4 GByte Dual-Channel-DDR2-800-RAM und einer 750 GByte großen Festplatte.

Als Grafikkarte kommt ATIs Radeon HD3870 mit 512 MByte dediziertem Videospeicher zum Einsatz. Zur weiteren Ausstattung des Mini-PCs zählen WLAN, Gigabit-Ethernet, ein 8-Kanal-Audiochip, zwei Firewire-Schnittstellen, acht USB-2.0-Ports, ein 25-in-1-Kartenleser, ein DVD-Brenner und ein Fingerabdrucksensor an der Frontblende. Windows Vista ist bereits vorinstalliert.

Für die Standardkonfiguration verlangt Shuttle 1725 Euro. Gegen Aufpreis können Kunden das System aber auch individuell angepassen. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive Vor-Ort-Austausch-Service und europaweit kostenloser Hotline.

Shuttle XPC P2 3500G
Der XPC P2 3500G basiert auf dem XPC Barebone SP35P2 Pro (Bild: Shuttle).

Themenseiten: Hardware, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle bringt Mini-PC für Spieler auf den Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *