Jeder achte Firefox-Nutzer kommt aus Deutschland

Mozilla will vor allem Marktanteil in China ausbauen

Rund jeder achte Nutzer des Mozilla-Browsers Firefox sitzt in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Datenauswertung des Firefox Application Update Service (AUS) von Dezember 2007, die Mozillas Vice President of Engineering, Mike Schroepfer, in seinem Blog veröffentlicht hat.

Der Firefox AUS sendet etwa einmal täglich eine Anfrage nach Updates an die Mozilla-Server. Durch den Vergleich der Daten der AUS-Anfragen mit einer IP-Datenbank hat Schroepfer die globale Firefox-Nutzerverteilung abgeleitet. Die größte Nutzer-Gruppe sind US-Amerikaner (29 Prozent), Deutschland liegt mit 13 Prozent deutlich vor anderen großen europäischen Nationen wie Frankreich (6 Prozent) oder Großbritannien (4 Prozent).

Das stärkste Wachstum im relativen Nutzeranteil ist der Untersuchung zufolge in China zu beobachten. Im inzwischen zweitgrößten Internetmarkt bemüht sich Mozilla aktiv um einen höheren Marktanteil. Der absolute Marktanteil von Firefox auf dem chinesischen Markt liegt allerdings aktuell nur bei rund zwei Prozent.

Da nach letzten Angaben des China Internet Network Information Centre insgesamt 210 Millionen Internetnutzer den nach den USA zweitgrößten Markt bilden, ist das Wachstum in China für Mozilla von großem Interesse. Gong Li, CEO der chinesischen Mozilla-Tochter Mozilla Online, erklärte vor kurzem gegenüber asiatischen Medien, dass zunächst eine Erhöhung auf fünf bis zehn Prozent angestrebt werde. Dabei könnte eine im Dezember 2007 geschlossene Kooperation zwischen Mozilla Online und der chinesischen Suchmaschine Baidu helfen, die auf dem chinesischen Suchmarkt ähnlich dominant ist wie Google in westlichen Ländern.

Insgesamt hatte Firefox Ende voriger Woche einen Meilenstein erreicht: Wie am Freitag über die Community-Marketing-Site Spread Firefox gemeldet wurde, hat Firefox die Marke von 500 Millionen Downloads überschritten. Allerdings ist die tatsächliche Nutzerzahl geringer als die Gesamtzahl der Downloads. Sie hatte Mozilla-CEO John Lilly Ende November 2007 auf mindestens 125 Millionen geschätzt.

Firefox-Nutzer
Deutschland stellt mit 13 Prozent die zweitgrößte Firefox-Community (Bild: Mozilla).

Themenseiten: Browser, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Jeder achte Firefox-Nutzer kommt aus Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. März 2008 um 16:40 von M. Noack

    Deutsch Benutzer
    WArum ist jede wietere Seite in englisch?
    Ich bin in der DDR aufgewachsen und kann kein Wort englisch,und mit 66 Jahren werde Ich es auch nicht mehr lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *