Macbook Pro ab sofort mit Penryn und Multitouch-Trackpad

Auch Macbooks bekommen neue CPU - aber kein Multitouch

Apple stattet ab sofort sowohl Macbooks mit 13,3-Zoll-LCD als auch Macbook-Pro-Modelle mit 15,4- und 17-Zoll-Display mit Intels neuer Penryn-CPU aus. Zusätzlich sind die Geräte der Reihe Macbook Pro jetzt mit einem vom Macbook Air bekannten Multitouch-Trackpad ausgestattet.

Zusammen mit der Vorstellung der neuen Modelle hat Apple auch die Preise für die Notebooks in seinem Online-Shop gesenkt. Während die Einsteiger-Variante des Macbooks nur um 50 Euro günstiger geworden ist und nun weniger als 1000 Euro kostet, fallen die Preisnachlässe beim Macbook Pro mit 100 respektive 200 Euro deutlicher aus. Die neuen Preise für die Macbook-Pro-Modelle betragen 1799 Euro für das Einstiegsmodell mit 2,4-GHz-Penryn, 2199 Euro für die Variante mit 2,5-GHz-Prozessor und 2499 Euro für das Gerät mit 17-Zoll-LCD.

Die in 45 Nanometer hergestellten Prozessoren verfügen gegenüber den bisher verwendeten Prozessoren über eine verbesserte Energieeffizienz, sind aber teilweise mit weniger L2-Cache als die bisherigen Modelle (4 MByte) ausgestattet. Die 45-Nanometer-Prozessoren, die Apple in den Notebooks verwendet, verfügen bis zu einer Taktfrequenz von 2,4 GHz über einen drei MByte großen L2-Cache, während die Varianten ab 2,5 GHz auf einen doppelt so großen L2-Cache zugreifen können.


HIGHLIGHT

ZDNet-Special Mac: Tests, Praxisberichte und Videos

Computer mit dem angebissenen Apfel als Logo erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das ZDNet-Special Mac bietet umfassende Informationen über die Apple-Plattform mit Tests, Praxis-Tipps, Videos und Blogs. >>www.zdnet.de/mac


Themenseiten: Apple, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Macbook Pro ab sofort mit Penryn und Multitouch-Trackpad

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *