Internet: 2007 war Gründer-Boomjahr

323 neue deutsche Start-ups bedeuten Rekordjahr

2007 sind in Deutschland 323 Internetunternehmen gegründet worden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Datenerhebung des Online-Magazins Deutsche Startups. Demnach ist die Zahl der Neugründungen gegenüber den Vorjahren deutlich angestiegen: 2005 waren 50 neue Internetfirmen eingetragen worden, 2006 waren es 97.

Den Schwerpunkt der Neugründungen im vergangenen Jahr bildeten Social Communities. Besonders umkämpft waren die Segmente Sport und Reise. Als weiteren großen Trend ermittelte das Online-Magazin den Bereich E-Commerce. Besonders Live-Shopping-Plattformen, auf denen ein Produkt pro Tag verkauft wird, boomten, ebenso wie geschlossene Shopping-Gemeinschaften, zu denen nur ausgewählte Nutzer Zugang erhalten.

Auch für 2008 erwartet Alexander Hüsing, Chefredakteur von Deutsche Startups, eine Welle an Neugründungen. Allerdings sei der Zenit schon überschritten. „Das Boomjahr 2007 wird nicht zu toppen sein. Die Zahl der Gründungen wird sich vermutlich aber deutlich über der Zahl von 2006 bewegen.“

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet: 2007 war Gründer-Boomjahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *