Sipgate: VoIP-Qualität sinkt keineswegs

Anbieter widerspricht Telekom-Darstellung und fordert erneut Netzneutralität

Sipgate weist eine Behauptung der Deutschen Telekom zurück, dass die Sprachqualität von VoIP aufgrund des steigenden Datenverkehrs in den Breitbandnetzen beeinträchtigt werde. Im Gegenteil könne man aufgrund besserer Endgeräte und gestiegener Bandbreiten eine Verbesserung der Qualität feststellen.

Ein Sprecher der Deutschen Telekom hatte am 15. Februar gegenüber der Nachrichtenagentur DPA von einer sinkenden Qualität von Internet-Telefonaten gesprochen. Sipgate interpretiert dies als „Drohkulisse in der Absicht, die Kunden von VoIP-Anbietern nachhalting zu verunsichern“, wie es in einer Mitteilung heißt.

Zugleich versteht Sipgate den Telekom-Vorstoß als Stellungnahme gegen die Netzneutralität und Vorbereitung für die Einführung einer Internet-Maut. Der VoIP-Anbieter hält dagegen, dass er ebenso wie seine Kunden bereits heute die Netzinfrastruktur mitfinanziere. Außerdem verbrauche Internet-Telefonie im Vergleich etwa zu HDTV verschwindend geringe Bandbreiten. Die Telekom habe lediglich Angst um ihr unter Druck geratenes Festnetzgeschäft.

Themenseiten: Sipgate, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sipgate: VoIP-Qualität sinkt keineswegs

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Februar 2008 um 12:20 von martin Otten

    Sipgate VoIP Qualität
    die Sprachqualität sinkt bei fast allen internationalen Carriern erheblich.

    Sipgates Aussage ist geprägt von der Tatsache das Kunden abspringen.

    C7 Sprachqualität nach wie vor ist nachhaltig besser !

  • Am 23. Februar 2008 um 18:46 von Alexander Rüffer

    Sipgate und VoIP
    Stimmt! Schlechte Qualität, schlechter Service, schlechte Endgeräte. Nach 6 Monaten Sipgate habe ich wieder zu meinem ISDN Anbieter zurückgewechselt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *