IBM behebt 1000 Fehler in Notes und Domino 8

Download der Version 8.0.1 für Passport-Kunden und Business-Partner verfügbar

IBM hat das erste Maintenance Release seiner Groupware-Lösungen Notes und Domino 8 veröffentlicht. Die Version 8.0.1 steht für Passport-Kunden und Business-Partner zum kostenlosen Download bereit. Sie behebt über 1000 Fehler.

Zusätzlich erweitert das Update die Software um drei neue Funktionen. Lotus Notes Traveler, ein Microsofts Exchange Activesync ähnlicher Dienst, bringt eingehende E-Mails sofort auf mobile Geräte mit Windows Mobil 5 und 6. Auch Adressen, Aufgaben und Termine kann die Software synchronisieren.

Eine weitere Neuerung besteht aus einem abgespeckten Webmail-Interface für Benutzer, denen nur eine geringe Internetbandbreite zur Verfügung steht. Die Domino Web Access Lite genannte Schnittstelle ist in das normale Webmail-Interface integriert. Das ermöglicht ein direktes Umschalten zwischen der Standard- und der Lite-Version.

In die Seitenleiste von Notes lassen sich nun Widgets einfügen. Sowohl das Erstellen eigener Widgets als auch das Verwenden von Google-Gadgets ist möglich.

Lotus 8.0.1 ist ab sofort für Windows und Linux verfügbar. Traveler gehört allerdings nicht zum Serverpaket und muss seperat bezogen werden.

Themenseiten: IBM, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu IBM behebt 1000 Fehler in Notes und Domino 8

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Februar 2008 um 0:00 von Ruediger Becker

    Domino 8.0.1 und neue Features
    Das mit den 1000 Fehlern ist nicht ganz richtig. Es handelt sich mehr um Funktionalitätetn, die zum Erscheinungstermin noch nicht zur Verfügung standen. Auch wenn einige Fehler korrigiert wurden, so ist Lotus Notes/Domino immernoch deutlich sicherer und funktionstüchtiger als MS Exchange. Einige Neuerungen sind im oben stehenden Artikel beschrieben. Der Größte Vorteil ist jedoch der Geschwindigkeitszuwachs bei der Kommunikation mit dem Client. Das trifft für die Netzinterne Kommunikation, sowie auch der "Onlinekommunkation" zu.

    Die Information zum Traveler ist ebenfalls nicht ganz richtig. Er muß getrennt installiert werden und vorher beantragt werden. Er ist jedoch völlig kostenlos und nicht mit ActiveSync von Microsoft zu vergleichen. Ein Vergleich ist eher mit dem Blackberry-Dienst anzustreben, denn es handelt sich hier um eine Zusammenarbeit zwischen IBM und RIM! Der Traveler nutzt jedoch den direkten Weg zur "Mobile Device" und geht nicht den Blackberrytypischen weg über einen Server im rechtsfreihen Raum in GB oder Canada.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *