Polaroid kündigt digitale Sofortbilddrucker an

Bilder entstehen durch Erhitzen beschichteten Papiers

Polaroid engagiert sich mit einer neuen Produktline im Digitalfotobereich. Die Polaroid Digital Instant Photo Printer nutzen eine tintenlose Drucktechnologie. Der Sofortbildpionier hatte diese bereits vor über zehn Jahren als Zero Ink Printing Technology vorgestellt und danach als eigene Firma ausgegliedert. Mit den neuen digitalen Sofortdruckern kehrt diese Technologie ins Haus Polaroid zurück.

Die Polaroid Digital Instant Photo Printer sollen es ermöglichen, Bilder die mit Mobiltelefonen oder Digitalkameras aufgenommen wurden, mobil auszudrucken. Damit gibt der Hersteller den Fans von Sofortbildern wieder eine Perspektive, nachdem Anfang des Monats durchgesickert war, dass die herkömmlichen Sofortbildfilme auf Chemiebasis nur noch bis Ende des Jahres produziert werden.

Die Sofortbilddrucker von Polaroid sollen nicht größer als ein Kartenspiel sein. Die Verbindung zu Mobiltelefonen oder Digitalkameras werden über Bluetooth oder USB hergestellt. Bilder entstehen durch Erhitzen eines mit Farbkristallen (Zyan, Gelb und Magenta) beschichteten Spezialpapiers.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Polaroid kündigt digitale Sofortbilddrucker an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *