Nvidia veröffentlicht Beta von Cuda 1.1 für Mac

Entwicklungsumgebung für GPU-Programmierung setzt Mac OS X 10.5.2 voraus

Nvidia hat eine Beta von Version 1.1 seiner Entwicklungsumgebung für GPU-Programmierung für Mac freigegeben. Mit den Vorabfassungen des Cuda-SDK und -Toolkits können Entwickler nun erstmals auch auf Mac-Systemen Anwendungen programmieren, die sich die parallele Rechenleistung von Grafikkarten zu Nutze machen. Für Windows und Linux ist Cuda bereits seit Juli 2007 verfügbar.

Die Beta unterstützt Mac OS X 10.5.2 sowie die Grafikkarten Geforce 8800 GT (Mac Pro), 8600M GT (Macbook Pro) und die High-End-Lösung Quadro FX 5600 (Mac Pro). Ob die Software auch mit der GPU-Computing-Produkfamilie Tesla zusammenarbeitet, ist nicht bekannt.

Die Vorabversionen des SDK und Toolkits von Cuda 1.1 für Mac steht auf der Nvidia-Developer-Webseite zum kostenlosen Download bereit. Programmiertipps und News gibt es in Nvidias GPU-Computing-Foren.

HIGHLIGHT

ZDNet-Special Mac: Tests, Praxisberichte und Videos

Computer mit dem angebissenen Apfel als Logo erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das ZDNet-Special Mac bietet umfassende Informationen über die Apple-Plattform mit Tests, Praxis-Tipps, Videos und Blogs. >>www.zdnet.de/mac

Themenseiten: Nvidia, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia veröffentlicht Beta von Cuda 1.1 für Mac

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *