Elonex bringt Billig-Laptop für Schulen

Briten setzen auf dem "One" Linux ein

Der britische PC-Hersteller Elonex wird auf der Education Show in Birmingham einen neuen Low-Cost-Laptop für den Bildungssektor vorstellen. Das Notebook namens „One“ wird für nur 99 Pfund (etwa 150 Euro) auf den Markt kommen. Um den Laptop möglichst günstig herstellen zu können, hat Elonex Linux als Betriebssystem gewählt.

Der Laptop soll über Wi-Fi, eine flashbasierte Festplatte und einen kabellosen Musikserver verfügen sowie eine Akkulaufzeit von drei Stunden haben. Darüber hinaus ist er laut Hersteller besonders robust und weniger als ein Kilogramm schwer.

„One“ soll insbesondere Schülern aus Haushalten mit geringem Einkommen und schwierigen Familienverhältnissen Zugang zur Technologie ermöglichen. „Bisher war es nur ein Wunschtraum, dass sich wirklich jeder einen Computer leisten kann. „One“ macht dies aber jetzt möglich. Und das ist von großer Bedeutung, denn nur mit Technologie kann die nächste Generation wirklich ihr volles Potential ausschöpfen“, sagt Sam Goult, Marketing-Manager von Elonex. Darüber hinaus werde das Unternehmen je 100 verkaufte Laptops ein Gerät für unterprivilegierte Kinder spenden.

Themenseiten: Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elonex bringt Billig-Laptop für Schulen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *