Toshiba dementiert Ausstieg aus HD-DVD

"Zum jetzigen Zeitpunkt ist nichts entschieden"

Toshiba hat Medienberichte, denen zufolge das Unternehmen die Produktion seiner HD-DVD-Produkte beenden wird, dementiert. „Toshiba hat diesbezüglich bislang keine Bekanntgabe gemacht. Wir bewerten unsere Geschäftsstrategien, doch bis zum jetzigen Zeitpunkt ist nichts entschieden“, lautet die lapidare Stellungnahme.

Die japanische Rundfunkgesellschaft NHK hatte gemeldet, dass Toshiba ab sofort nicht mehr in die Weiterentwicklung von HD-DVD-Geräten investieren werde. Fabriken im Norden Japans würden komplett geschlossen, derzeit lieferbare Geräte aber noch abverkauft.

Die Börse hatte positiv auf den Bericht von Toshibas Rückzug reagiert: Toshibas Aktienkurs war nach Bekanntwerden des HD-DVD-Stopps um sechs Prozent gestiegen.

Themenseiten: Business, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba dementiert Ausstieg aus HD-DVD

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *